Für immer mein!!!

Für immer mein!!!

Unbefristet gültig, quasi ein Leben lang! So hat sich das bestimmt kein MS ler gewünscht, aber wenn man es erst einmal schwarz auf weiß, bzw. grün auf rosa hat, dann hat man die Gewissheit, es ist soweit. Man ist offiziell dabei. Wobei? Na hierbei:

IMG_0186

Das MS-Spiel ist hoch offiziell eröffnet.

Ich wurde 2011 mit einem Schwerbehindertausweis ausgestattet. 50 % GdB (Grad der Behinderung). Ehrlich gesagt wollte ich so einen Schein überhaupt nicht haben, aber der Neurologe war hoch motiviert und hat alles dafür in die Wege geleitet. Rückblickend betrachtet gar keine schlechte Idee. Vielen Dank dafür, da ich eh zu diesem Zeitpunkt unfähig war  irgendetwas zu beantragen, zu tun.

Ich war völlig „out of order“, wie man so schön sagt, denn meine Eltern sind innerhalb von 2 Jahren verstorben und daran habe ich bis heute zu knacken. Wie es aussieht gehören Psyche und MS doch irgendwie zusammen und beeinflussen sich anscheinend gegenseitig sehr.

Naja, auf jeden Fall hatte ich jetzt diesen Lappen vor mir liegen und kam mir echt „behindert“ vor. Das wollte ich nicht, aber ich wurde nicht gefragt. Auf einmal hat man einen ständigen Begleiter an seiner Seite und muss mit ihm klar kommen, ob man will oder nicht.

Für immer mein!!!

Ich habe einen schönen Songtext der Gruppe Unantastbar gefunden, mit dem Titel:

Für immer mein!

Diese Liebe tötet
doch sie befreit
sie ist die einzig wahre
die dich ein Leben lang begleitet
diese Liebe fragt nicht
sie nimmt dich einfach mit
die einzig wahre Liebe trägst du
sie zeigt dein wahres Ich
diese Liebe steinigt
diese Liebe zeigt
wo du hingehörst
nur hier möchte ich sein
die einzig wahre Liebe
sie verbindet uns
kein Schmerz und keine Trauer
wir gehören uns!

Nie mehr alleine gehen
die Fahne in den Wind gedreht
ich trag mein Leben in der Haut
für immer mein und weil mir niemand nehmen kann
-so wie ich bin-
Asche zu Asche, Staub zu Staub!
Asche zu Asche, Staub zu Staub!

Diesen Text finde ich genial, auch wenn es in diesem Lied um eine andere Liebe geht.

Meine neue „Liebe“, wenn man es dann so nennen kann, ist die MS. Sie tötet mich nicht, aber sie begleitet mich mein Leben lang. Sie fragt mich nicht, sie nimmt sich was sie will. Sie zeigt mir wo meine Grenzen sind, sie zeigt mir andere Seiten auf. Wir sind verbunden ein Leben lang. Weinen ist erlaubt, aber nur kurzfristig. Ich bin nie mehr alleine, ich trage sie quasi unter meiner Haut und keiner kann sie mir abnehmen. Wir gehören uns.

Asche zu Asche, Staub zu Staub kann ich nicht unterschreiben, ich denke da eher an: Wie Phönix aus der Asche empor steigen und das Beste aus seiner Situation rausholen.

Immer wieder, jeden Tag, ein Leben lang. UNBEFRISTET. Ihr auch?

Deine Christine!

Facebook und ich

Ob Facebook und ich heute noch Freunde werden, bezweifel ich sehr. Zwar hat mein Sohn mir netter Weise ein wenig geholfen, aber das Tagesziel haben wir dann doch nicht erreicht.

Ich habe bereits quadratische Augen, gebe aber nicht auf, eine Kopplung zwischen blog und FB herzustellen…. wie Ihr seht, bis jetzt leider ohne sichtlichen Erfolg. Deshalb werde ich nun eine Pause machen und ein fettes Eis essen gehen.                                Bis gleich an diesem PC,

Deine Christine!

Und hier mein Eis: 😃!!!!


Ist das ein Eis, oder ist das ein Eis???                                                                                    Ok, es war ein Eis, denn jetzt habe ich es verputzt und mir geht es schon viel besser!!! Die Augen sind schon fast wieder rund .😉

Palmenalarm

Also heute könnte ich echt auf die Palme springen… Foto hochladen, runterladen, entfernen, beschneiden, drehen und was es da sonst noch alles für super tolle Funktionen gibt. Wie es aussieht, ist für mich dann aber nicht wirklich das Passende dabei. Denn: Weiterlesen „Palmenalarm“

Hilfe, was kommt da auf mich zu…

Hilfe, was kommt da auf mich zugerollt….. eine Menge an Veränderungen. Eine Menge an neuen Geräten, die man vorher noch gar nicht kannte, geschweige denn je gesehen hat. Andere Gerätschaften, im Fachjargon Hilfsmittel genannt, die man früher nur bei alten Leuten gesichtet hat und plötzlich ist man selbst dabei… !!! Glaubt Ihr nicht???           Dann schaut doch selbst:  Weiterlesen „Hilfe, was kommt da auf mich zu…“

Wenn andere eine Reise tun…

Wenn andere eine Reise tun…… und ich nicht mehr, dann wird es höchste Zeit etwas zu verändern!!!

Sicherlich kennt Ihr das auch. Man möchte gerne los, hat aber kaum noch die Traute längere Reisen, Museumsbesuche, oder Tagestouren zu starten. Und warum??? Das hat sicherlich so einige Gründe. Sei es die Frage: Weiterlesen „Wenn andere eine Reise tun…“

Blog hin, Blog her

Blog hin, Blog her, das ist hier die Frage. Und das war auch lange meine Frage. Soll ich es wagen, soll ich starten, macht es mir Freude, wieviel Zeit muss ich aufwenden, mache ich mich zum Vollhorst,  oder soll ich es einfach bleiben lassen?  Weiterlesen „Blog hin, Blog her“

Techniksport am Abend

Techniksport am Abend

Nachtrag zum Sportbeitrag:

So, nachdem uns unsere Kursleiterin heute ganz schön gequält hat  und ich aus dem letzten Loch pfeife, habe ich mir zum Abschluss des Tages überlegt, ein Foto hochzuladen. Schließlich muss ich mich ja ein wenig weiter durch wordpress wuseln.       Ich hoffe das funktioniert.

Meine Turnschuhe habe ich gerade in die Ecke gedonnert, um es mir jetzt auf meiner Couch, mit einem kühlen Radler, gut gehen zu lassen….                                                   Mal schauen was das TV-Programm so bietet… !!! Bis bald!

Turnschuhe

 Deine Christine!!!