Express Wellness

Express WellnessDa staunt Ihr nicht schlecht, oder? Ja, ich auch nicht, denn meine Schwester hat mich kurzfristig, expressmäßig zu einem Wellnesstrip eingeladen!!! Nachträglich zum Geburtstag, der im April war. Wunderbar!!! Danke Bine… 🙂

Da wir beiden Ernas wie immer ziemlich weit auseinander wohnen, was manchmal sicherlich von Vorteil ist, oft aber auch einfach nur bescheiden ist, haben wir uns in der Mitte von Berlin und Ahaus getroffen. Quasi, fast, ok, nicht wirklich. Sie durfte 4,5 Stunden fahren, ich 2,5 Stunden. Natürlich war ich heilfroh, denn so lange Strecken fahre ich nicht wirklich gerne, da die Beine noch steifer und ungelenkiger werden….

Was soll ich Euch sagen? Es war super! Das Hotel war wirklich richtig nobel und das Personal überdurchschnittlich hoch motiviert und freundlich in allen Bereichen. Die Umgebung, das Ambiente, der Spa-Bereich, das Restaurant … es passte einfach alles. Bis auf unser Zimmer 😦

Natürlich war die ganze Burg umgebaut, bis ins kleinste Detail vom Architekten durchgestylt und wirklich schön anzuschauen, aber …. es gab kein wirklich barrierefreies, barrierefreundliches Zimmer.

der HofIn meinen Augen ein no go für solch eine Butze. Das gebuchte Doppelzimmer war für uns einfach zu klein, da Rolli und Rollator schon eine Menge Platz brauchten….. Die gebuchte Dusche war eine Badewanne und Stufen ins Bad waren auch nicht wirklich von Vorteil.

Deshalb haben wir das absolute top Zimmer, die Suite bekommen. Das Familienzimmer….von der Größe richtig toll, alles andere naja, denn auch hier wieder einmal völlig ungeeignet für Leute mit Handicap. Die Dusche hatte einen hohen Einstieg und eine grandios schlechte, schwere Duschtür. Es gab keine Griffe.

Die Zimmertüren waren sehr eng. Mit einem E-Rolli wäre man wahrscheinlich stecken geblieben. Mit meinem Aktivrolli ging es gerade.

Ich will nicht meckern, da wir zwei Beiden alles gut bewerkstelligt haben. Bine war mein   B = Begleitperson und hat sich mindestens 5 Sterne verdient, da sie immer sofort zur Stelle war, wenn es kniffelig wurde.

Expressmäßig haben wir uns nur kurz zur Nacht im Zimmer aufgehalten und uns sonst den Tag über im Spa-und Hotelbereich, im Park, sowie abends im Restaurant getummelt.

HofDas absolute Highlight war für mich eine Gesichts- Dekolleté– Expressbehandlung. 😉   Der Name war Programm. Zackig eingepinselt, rumgerieben, einwirken lassen und dann schnell abgewaschen. Hammer sage ich Euch…. Und? Was hat es gebracht?  Viel.       Die Falten sind zwar nicht verschwunden, aber das Wohlgefühl ist gestiegen… 🙂

Denn: Manchmal braucht man eine Auszeit, auch wenn sie nur kurz ist, um auf andere Gedanken zu kommen. Sei es im eigenen Bad mit einer Gesichtsmaske aus dem Drogeriemarkt und chilliger Wellnessmusik im Hintergrund, oder aber ein kleine Auszeit außer Haus…. mit vielleicht einem Gläschen Prosecco… 🙂

Prosecco für uns!Egal wie, wir müssen uns trotz alledem etwas Gutes tun, sei es im Großen, oder aber im Kleinen. Wir dürfen uns nicht vergessen und müssen auf uns achten!!!

Deine Christine!,

wünscht allen eine gute Zeit und paßt auf Euch auf!!!

Rolli

Advertisements

14 Gedanken zu “Express Wellness

  1. Golfballrot

    Es war sehr schön mit Dir! Und bitte liebe Hotelmanager, Grafen, Freiherren, Architekten etc…..denkt auch mal an Menschen mit Behinderungen und nicht nur an „NORMALOS“. Auch Menschen mit Handicap möchten einen stressfreien, entspannten, barierrefreien Urlaub/Auszeit verbringen und nicht nur in Hotels extra für „Behinderte“ absteigen. Der Mix macht es…..
    Liebe Grüße, Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine,
      ja, es war sehr schön… Und: Du hast es auf den Punkt gebracht. Jetzt ist es Dir auch besonders aufgefallen… sehr gut und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!!!
      LG, Deine Christine! und auch von Deiner Schwester 😉

      Gefällt mir

  2. Schön, dass ihr ne gute Mini-Auszeit hattet!

    Ich finde allerdings auch, dass das ein absolutes No-Go ist. Hab allerdings auch in der Wohnung, in der ich nun mit zwei Mitbewohnern wohne, feststellen müssen, dass nichts barrierefrei ist. Lauter kleine Stüfchen – typisch englische Häuser irgendwie. Find ich auch traurig. Da haben wir noch viel Luft nach oben!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke. – Ja, das ist ziemlich traurig, aber leider fast normal und üblich. Wir Gehandicapten sind in der Minderheit und die wenigsten
      Leute/ Architekten und Häuslebauer denken an uns.
      Da ist noch sehr viel Luft nach oben 😃😉

      Gefällt mir

  3. Fettnapftante

    Ein Express Artikel der Luxus Klasse. Nobel geht die Welt zugrunde 🙂 Schön das du dich trotz allem Express mäßig hast verwöhnen lassen können. Genuss muss man zulassen, hihi..

    Gefällt 1 Person

  4. kinder unlimited

    hey, das klingt ja wirklich toll. Für mich zwar wie ein Alptraum (ich mag keine Massagen, Kosmetikanwendungen & co, ich weiss, eigenartig ;-)), aber eigentlich blöd, dass man nicht generell Zimmer so baut, dass sie für alle gerecht sind.

    Gefällt 1 Person

    1. Hey zurück, Kosmetikanwendungen finde ich mal ganz schön, es darf nur nicht zu lange dauern…. Express ist bei mir angesagt. Ja, das mit den Zimmern finde ich auch äußerst schlecht, werde denen auch noch einmal einen Brief dazu schreiben. Was muss, das muss!!!

      Gefällt 1 Person

      1. kinder unlimited

        für mich ist Friseur die Grenze des Ertragbaren, aber nur, wenn er nicht den Kopf ewig massiert ;-)……..stimmt, die Idee mit dem Brief ist gut. Das muss !!!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s