Alles Käse, oder was?

Das ist die heutige Frage. Und was soll ich Euch sagen???

Nein, ist es definitiv nicht, denn ich war gestern in …

… HOLLAND oder besser gesagt in den Niederlanden 🙂

NL

20 Minuten Autofahrt von mir entfernt und ich bin in einer anderen Welt.

Hier ein paar Eindrücke von meinem Kurztrip. Ich bin jedesmal wieder geflasht, wie schön es hier ist. Die Menschen sind ausgesprochen liebenswert, hilfsbereit und höflich.

Man fühlt sich wirklich: Hartelijk welkom!

Erst einmal eine Tasse Kaffe trinken 🙂 am Marktplatz.

koffietijd – Kaffeezeit

winkelPause

Dat smaakt goed!!! – Das schmeckt gut!!!

Immer der Nase nach und was sehe ich da….?

Der süßliche Geruch kommt aus einem echten Cooffeeshop. 🙂

Jezt mal live, echt und in Farbe. Alle sitzen genüßlich draußen herum und lassen es sich gut gehen….

Coffeeshop

Nein, ich habe mich nicht dazugesellt und einen Joint geraucht, sondern ich bin ein wenig weiter gerollt und habe mir, in einem richtig tollen Käseladen, ein paar Spezialitäten mitgenommen.

kaas uit Holland – Käse aus Holland

Eine riesige Auswahl hat mich fast erschlagen. Hier mal probiert, da mal geschaut, aber ich bin fündig geworden. Natürlich habe ich zu viel gekauft, aber das war auch wirklich verführerisch ohne Ende hier … Aber seht selbst:

Käse

Käse2alles Käse

Der Wahnsinn, oder?

Und, was kann ich nie links liegen lassen??? Genau, den Blumenladen….

🙂

BlumeFietsFietsen

Und überall stehen diese wunderschönen Hollandräder rum….

Das ist Urlaubsfeeling pur, oder?  Auch wenn ich Frau Antje nicht persönlich getroffen habe, mir hat es sehr gut gefallen und ich muss mir selbst mal die Ohren lang ziehen, warum ich das nicht öfter mache….

Kennt Ihr das auch mit dem Motivationsproblem?

Was macht Ihr?

Einen schönen Sonntag und einen guten Wochenanfang wünscht,

Deine Christine! 🙂

DeineChristine

Tot ziens!

Advertisements

56 Gedanken zu “Alles Käse, oder was?

  1. ich komme jetzt im März 2016 auch noch hinterher ! schöner Bericht über holländischen Käse.
    In meinem Blog kommt in Kürze ein Bericht von einem Besuch in einer Käserei im Appenzeller Land ( Schweiz ). Hier wurde uns gezeigt wie dieser Käse entsteht. War interessant. !

    Gefällt 1 Person

      1. da ich in den letzten Jahren seeeehr viel in den Niederlanden unterwegs war – und hier in der Gegend, in der ich lebe, beide Sprachen Anwendung finden – ist das halt so! Und, meine (Segeltouren etc.) in Friesland könnten einen eigenen Blog füllen…
        😉 lG CV

        Gefällt 1 Person

      2. und wenn Du es dann auf der Pfanne hast, können wir uns auf niederländisch unterhalten – das kann auch längst nicht jeder; ausser den Ureinwohnern in dem kleinen (unbedeutenden) Land vielleicht ….*Scherz aus*
        vanaf dit punt, ik wens u het allerbeste en een mooi weekend -der CV- 😉

        Gefällt mir

  2. reni1950

    liebe christine,danke für deine sehr posetiven bericht von den niederlanden mit den schönen fotos….am liebsten möchte man tickets für die bahn buchen und auf in das land der länder!
    ich fahr anfang dezember nach lindau am bodensee zu den hafenweihnachten,freu mich schon besonders drauf!
    wünsch dir viele sorglose und glückliche tage…lebe jeden tag als wäre es dein letzter!
    liebe grüsse
    reni1950

    Gefällt 1 Person

  3. Ja, das ist immer so eine Sache mit der Motivation. 🙂
    Ich kann mich leider ganz oft nicht aufraffen. Ich bin oft ein bisschen trödelig, sag ich mal. Und schwupps ist die Zeit davongeeilt und ich denke, ach machste das eben morgen. 🙂 Unverbesserlich bin ich da.

    Liebe Grüße,
    Martina, die Unverbesserliche 😉

    Gefällt 1 Person

  4. refiku2014

    Hallo Christine,
    schöne Bilder und die Texte sagen ganz klar aus das Du Dich sehr wohl gefühlt hast.
    Ich als Käsefan sollte wohl unbedingt mal in Holland vorbei schauen, ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Grüße Regina

    Gefällt 1 Person

  5. Irgendwie erscheint das von hier (=Nähe Nürnberg) alles so unendlich weit weg. Und fast unvorstellbar. Aber das ist andersherum wohl ebenso. Den von hier aus ist Tschechien 20 Min. weg, und ebenso Sachsen und Thüringen, was sich für mich immer noch wie eine andere Welt anfühlt, obwohl es ja mittlerweile seit vielen Jahren zusammen gehört.

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Christine,
    dein Bericht spricht von Begeisterung für Holland.
    Toll sind deine Fotos.
    Ja, am liebsten bliebe ich daheim.
    Ist am bequemsten, wenn mein Mann den Kuchen mit viel, viel Sahne holt.
    Aber noch regnet es nicht, also werden wir beide gehen, oder sagen wir mal er wartet immer wieder auf mich, lach.
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

      1. Ach das ist ja toll, dass deine Mutter auch so hieß.
        Wir kommen gerade vom Kuchenessen, lach. Nur muss ich dann immer im Wohnzimmer bleiben. Weil die erste Treppe im Flur ist geschafft, aber die in der Wohnung muss warten.
        Denn 2 Treppen hintereinander schaffe ich nicht mehr.
        deine Bärbel

        Gefällt 1 Person

  7. Hallo, dann mach ich doch gleichmal einen Gegenbesuch.
    Klar, das kenne ich auch, das Motivationsproblem! 🙂
    In Sachen Fitnessstudio kenne ich die Argumente meines inneren Schweinehundes schon ziemlich genau. Daher hilft es, wenn ich mit ihm “ ins Gespräch komme “ . Er sagt z.B. oft: “ Ach, Du hast nicht gut geschlafen, bist heute viel zu schwach, brauchst erst mal Ruhe um wieser Kraft zu tanken „. Oder: “ Oooh, Dein Kreislauf ist nicht okay, Du hast ja sowieso schon leichte Kopfschmerzen, die werden beim Training bestimmt schlimmer!“
    Wenn ich diese Stimne im Kopf höre, dann muss ich schon schmunzeln ubd sag dann zu ihm: Nene, das weißt Du ja gar nicht.
    , ich geh jetzt einfach hin und probiere das aus, wenn es zu viel wird und mir nicht gut tut, kann ich ja immer noch gehen. Die Erfahrung zeigt, dass es in 8 von 10 Fällen ganz prima klapot!;-)
    Aber es gibt natürlich auch noch genügend Situationen in denen er gewinnt. Aber ich sage immer: Übung macht den Meister!
    Herzliche Grüße von:
    Beate, die sehr nahe an der Grenze zu Frankreich wohnt. 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Die Nederlande sind, das kann ich nur bestätigen, etwas Besonderes. Die Menschen sind genau wie Du beschreibst ein freundliches und aufgeschlossenes Volk. Ich bin zwar schon fast 70 Jahre, aber ich versuche „Nederlands te leeren“, und da helfen mir, bei Besuchen, die Menschen in den Niederlande, dafür danke! Fahrt hin und überzeugt Euch.

    Gefällt 2 Personen

  9. Oh Christine! Das Foto aus dem Käseladen ist so … Jammi! Mir läuft das Wasser im Munde zusammen! Genau so sah es auch in dem hervorragenden Käseladen in Sneek aus, wo wir im Sommerurlaub auf Hek’senkaas gestoßen sind.
    Da es von uns aus nach NL zu weit ist für einen spontanen Einkaufstrip, „bastele“ ich uns den „Hexenkäse“ mittlerweile regelmäßig selbst.
    Ist ganz einfach, dauert keine fünf Minuten – und schmeckt so „lekker“. Falls du Lust hast, es nachzu“kochen“, Rezept ist auf meinem Blog.
    Ich hoffe, du konntest deine Akkus bei den freundlichen Niederländern gut auftanken!
    Oant sjen!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s