Ich glaub´es geht schon wieder los….


das darf doch wohl nicht wahr sein
daß man so total den Halt verliert!


Ich glaub‘ es geht schon wieder los
und wird auch nie vorbei sein
wenn man so die Lust auf Leben spürt.

Ja, es geht schon wieder los, halten kann ich mich kaum noch und deshalb geht es ab ins Krankenhaus. SCHUB 😦

Der ist dann mal nicht eben vorbeigegangen und die MS werde ich nie mehr los. Auch wenn ich riesig Lust auf Leben habe und verspüre. 🙂

Was muss, das muss und deshalb werde ich mir eine Dröhnung Cortison abholen.

Alle Jahre wieder …  passt zur Zeit wohl besser bei mir, obwohl das dauert ja zum Glück noch 3 Monate, aber so ist das MS-Spiel und ich sehe es mittlerweile sportlich 😉

An manchen Tagen verliert man und an anderen Tagen gewinnen die ANDEREN…

Bis dann, dann,

bin dann mal kurz weg,

Deine Christine!

 Photo by

Advertisements

124 Gedanken zu “Ich glaub´es geht schon wieder los….

  1. s.cohausz@t-online.de

    Liebe Christine!

    Fleissig lese ich alle Deine netten Nachrichten. Die letzte ist ja weniger nett.

    Ich drücke alles Daumen u n d grosse Zehen, dass es bald wieder besser wird!!!

    Nächste Woche ist in Wien ein internationaler Neurologenkongress.

    Ein Freund von mit ist Arzt und dort als Dolmetscher tätig. Sowie es etwas nettes neues gibt für uns: ich bekomme soooofort Bescheid von ihm. Er wird die Ohren spitzen, hat er versprochen neulich als er einige Tage hier war.

    Ich peile vielleicht noch einige Tage Nordsee an….mal sehen

    Lieben Gruss

    Sigrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sigrid! Danke für Deine Nachricht. – Du kennst das Spiel… Unverhofft kommt oft und morgen kann alles schon wieder anders sein… Das ist das Tückische an der Sache. Vielen Dank für das Daumen drücken und denk nicht drüber nach, fahr los 😃 tot ziens, Deine Christine !

      Gefällt mir

    1. Lieber Frank angekommen, ich halte es ganz fest und nehme es als Motivations – und Energieschub mit in die Reha ☺️ da geht noch was 😉 ich kämpfe weiter und lasse mich nicht so schnell unterkriegen 😉 20 m waren heute schon am Rollator drin! Ich freue mich, denn so weiß ich, das Bein lebt noch 😃 man wird demütiger, es ist anders , aber nicht unbedingt immer schlechter. Liebe Grüße in die alte Heimat, deine Christine 😃

      Gefällt mir

      1. Irgendwann muss ich dir mal eine Locke von mir schicken, damit du dann daran schnuppern kannst. Mein Frauchen sagt, die richt ganz arg nach mir.
        Wenn du das möchtest, dann sag Bescheid. Must du auch nicht über den Blog schicken.
        Bleib stark. Nach JEDEM Regen kommt auch immer die Sonne wieder raus. Es regnet zwar für dich aber auch dieser Schub wird irgendwann vorrüber gehen. Bin bei dir. GLG Odie

        Gefällt 1 Person

  2. jean-claude

    Hallo Christine , ich habe die meisten Beiträge gelesen und ich finde du hast wirklich einfühlsame Freunde. Am besten hat mir der Beitrag von Heike gefallen. Sie trifft einen Kern den ich schon vor längerer Zeit irgendwo gefunden habe und zwar, je mehr man sich dagegen sträubt, deshalb schlimmer wird es. D.h. zwar nicht unbedingt im Umkehrschluss, dass, je weniger man sich sträubt, desto besser geht es, aber ich würde sagen, desto weniger beschleunigt es es. In diesem Fall wäre das schon die halbe Miete, sprich, die halbe Beschleunigung. Und du hast vollkommen recht, wenn du jetzt sagst; wer draussen sitzt hat gut reden. Aber ein Versuch kann nicht schaden. LG jean-claude . ( ich werd ja ganz klein bei deiner Grösse)

    Gefällt 1 Person

    1. Ach lieber Jean-Claude, ja, ich habe sehr tolle Freunde und bin froh, dass ich diesen Blog gestartet habe. Sicherlich muss man umdenken, loslassen und versuchen die Beschleunigung zu bremsen. Loslassen ist nicht wirklich mein Lieblingsthema 😉 aber ich arbeite stetig dran… Liebe Grüße von mir, zu Dir, Deine Christine 😃

      Gefällt mir

  3. Heike

    Liebe Christine,
    gestern fand ich einen wunderschönen Spruch:

    Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen das wir geplant haben, damit wir das Leben finden das auf uns wartet!
    Du bist über einen kleinen Stein gestolpert, doch der weitere Weg liegt klar vor Dir 😊 Nächster Stop ist die AHB. Und Du weißt ja, wir machen es uns schön auch wenn es nicht mehr so gut geht!
    Komm bald wieder, ich drück‘ Dich, Deine Heike

    Gefällt 1 Person

  4. frauenpowertrotzms

    Eben erst gelesen liebe Christine :/ so ein Miststück aber auch… drück dich ganz lieb… ich kenne das so von früher.. Corti, Schübe, Corti….im progr. Verlauf passiert das nicht mehr- da tauscht man Pest gegen Cholera 😦
    Ganz liebe Grüße zu dir ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Hi Christine
    Wir kennen uns gut,aber wenn es einem von uns mal schlecht geht, richten wir uns gegenseitig auf. Jetzt sage ich Dir, der Optimismus ist unser größtes Kapital, deshalb mach es wie ich, wenn Dich jemand fragt wie es Dir geht, dann antworte: Wenn es mir nur noch ein klein bisschen besser gehen würde, dann ist es nicht mehr aus zu halten.

    Gefällt 1 Person

      1. Uschi

        Ja, es geht mir gut !!😊 wurschtel mich so durch von einem zum anderen Kontroll Termin und bin immer happy wenn die Untersuchungen positiv ausfallen !! Muss halt immer noch alle viertel Jahr hin!!! So vergehen die Wochen…. wir haben unser „Päckchen“ zu tragen Christine das ist einfach so und nicht immer schön 😓dir wünsche ich von Herzen dass du ganz schnell wieder zu Kräften kommst !!!👍🏼😘😘😘

        Gefällt 1 Person

      1. Ich kenne Dich nicht persönlich, kenne aber sehr gut Zeiten im Leben, wo man dann doch irgendwie alleine ist. Trotzdem haben wir keine Wahl und müssen an uns glauben. Dein Blog hat Dir sicher schon viel Kraft gegeben. Darum: Wir warten auf NACH-SCHUB (das Wortspiel fand ich jetzt gut!). Freue mich auf den nächsten Beitrag!

        Gefällt 1 Person

  6. Liebe Christine!

    Dass dich die M(ega)S(chei..) jetzt besucht, wo das Wetter so schön ist, finde ich alles andere als schön! 😡

    Aber es ist wahr, das wechselnde Wetter lässt wieder vermehrt Schübe auftreten.

    Gehst du für die Corti-Behandlung ins Krankenhaus? Oder lässt du es dir ambulant verpassen? Und das jetzt, am Wochenende!

    Ich wünsche dir, dass das Corti anschlägt und dass du bald wieder mobil bist! *daumendrück*

    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Katrin – musikhai

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Katrin, ja, richtige Sch… , aber was soll es. Die liebe Hoffnung ist immer dabei und wir werden sehen. Ich war sonst auch ambulant beim Arzt, aber jetzt mit mehr Einschränkungen gefällt es mir im Krankenhaus besser und ist es für mich mittlerweile angenehmer. Dort komme ich ein wenig zur Ruhe, dort wird mir geholfen, ich muss mich um wenig kümmern und danach beantrage ich eine AHB. Wir werden sehen.. Vielen Dank für deine lieben Wünsche und morgen wünsche ich Dir einen ganz besonderen Ehrentag…. Die Sonne spielt mit 😉 LG, Deine Christine!

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bin schon 2 x so richtig auf die Nase geflogen, einmal wegen einem unfähigen Arzt 😉 der vor jedem Schub eine Lungen-Thorax-Röntgenuntersuchung machen will, Name behalte ich jetzt einmal für mich, aber Du weißt ja Bescheid und ein anderes Mal war das für meinen aktuellen Status die falsche Adresse. Never change the winning team würde ich sagen. Oder?

        Gefällt 1 Person

  7. eluanda

    Hallo Christine. Schlimm, wenn es dir so schlecht geht. Wie äußert sich denn so ein Schub bei dir? Wie lange dauert so einer? Und bilden sich deine Symptome auch wieder zurück? Ein sehr interessantes Thema, bloß ist es halt richtig blöd, wenn“s dir so schlecht geht … Hoffentlich gehts dir bald wieder besser 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, so ein Schub ist nie schön… bei mir schlägt es sich gleich auf das Gehen nieder, bei anderen, auf die Augen, auf die Sprache, vielfältig halt. Die Krankheit der 1000 Gesichter und der Schub als solches ist bestimmt noch einen Beitrag wert 🙂 Danke für die Wünsche LG Deine Christine

      Gefällt 1 Person

  8. nun ja, ich renne nur mit wenig sehkraft durch die gegend. manchmal renne ich gegen bäume, manchmal falle ich in löcher – aber ich renne immer weiter. das war so seit ich lebe und es gab ständig gute beispiele. etwa erich kästner, der in den sechzigern auf einer friedensdemo mal sagte, „solang ich den kopf auf den schultern trage mache ich weiter“ oder stephen hawking, der unerschütterliche der da sagte „ich kann mich zwar nicht bewegen aber mein geist ist frei“. im sinne der unerschütterlichkeit und des zuversichtlichen weiter machens wünsch ich dir die entsprechende energie

    Gefällt 1 Person

    1. Peter das hast Du wunderschön geschrieben. Mein Geist ist zum Glück auch noch frei, verbittert bin ich nicht, nur manchmal, kurz vor einem Schub ein wenig traurig, aber wenn erst einmal die erste Infusion läuft, dann atme ich tief durch und es geht besser. Herzliche Grüße an Dich, Deine Christine

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank 🙂 Ja, irgendwie haben wir wohl gerade eine Serie….. Ich nehme jetzt erst einmal das Zeug und hoffe auf ein wenig Besserung, da ich fast gar nicht mehr gehen kann.Der linke Fuss will nicht mehr mit und das linke Bein gar nicht mehr hoch.. 😦 aber ich kämpfe weiter, wir alle 🙂 Schönes Wochenende LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s