Bircher Müsli

Wenn man nicht wirklich zum Schreiben kommt, da 1000 andere Dinge nebenher laufen, man irgendwie im Sommerloch hängt, dann kann man auch schon einmal sein Lieblingsrezept bloggen …

Außerdem war der letzte Beitrag ja nun wirklich schwere Kost 😉 und somit schicke ich etwas Leichtes hinterher, da mich einige über Instagram nach diesem Rezept gefragt haben:

Mein Bircher Müsli! 

Total einfach und schnell gezaubert!

Perfekt für MICH 😉

Man nehme abends eine Schüssel mit Haferflocken (Portion je nach Belieben).


Bedeckt diese Portion mit Milch und lässt sie über Nacht im Kühlschrank ziehen.


Am nächsten Morgen holt man die gequollenen Flocken aus dem Kühlschrank.


Jetzt gibt man einen kleinen Naturjoghurt dazu und vermengt diese Portion.



Danach kommt der schöne Teil und ich schnibble frische Früchte, je nach Lust und Laune, auf die Masse. Klar kann man auch noch Nüsse, Samen und andere Flocken unterheben, aber ich liebe die einfache Variante. 🙂

Für die Süßen unter uns … Entweder zusätzlich noch einen Teelöffel Honig unterheben oder aber mit Zitronensaft bzw. direkt mit Zucker süßen.

Habt Ihr auch ein ganz spezielles Bircher Müsli Rezept parat? Da ich ein riesiger Fan davon bin, würde ich mich über Eure Rezepte in der Kommentarzeile sehr freuen. Gerne auch mit einem Foto. 😉

Na dann mal guten Appetit wünscht,

Deine Christine!

❤️

translate

 

Advertisements

37 Gedanken zu “Bircher Müsli

  1. Monika

    Tja, da dachte ich schau doch mal nach ob dein (mein) Kommentar angekommen ist. Nein, ist er nicht. Ich weiß nicht, ob es schade ist, für mich. Ich hatte mich gefreut über den Beitrag, weil es mir zeigte, dass ich auch nicht an alles denke. Nämlich am Abend zuvor die Flocken in Flüssigkeit zu weichen. Es ist eine Erleichterung, zeitlich und verdaulicher Seit´s. Ich hätte es einfacher haben können. Organisieren, strukturieren, aber damit beschäftige ich mich schon mein Leben lang. Ich lerne nicht aus.
    LG. Monika

    Gefällt 1 Person

  2. Essen ist Medizin. So war das jedenfalls….
    und so ist essen auch heute noch genauso wichtig, wie die moderne Medizin.
    Also, für mich bitte mit Zitrone UND Honig.
    Damit bestelle ich eine gute Portion online… kannst du das regeln? 😉
    Muss jetzt erst mal essen…
    LG und schönen Tag
    Jürgen aus Loy

    Gefällt 1 Person

  3. Monika

    Müsli, eine gute morgendliche Mahlzeit, die alle beinhaltet. Die Muntermacher, die Leistungsbringer. Eine gute Idee ist es die Haferflocken schon den Abend vorher mit Flüssigkeit zu weichen. Das gefällt mir. Es erleichtert, ist zeitsparender und schonender für den Magen. Ich bin in all den Jahren nicht darauf gekommen es so handzuhaben. Tja man lernt immer noch dazu. Danke für den Beitrag.
    LG. Monika

    Gefällt 1 Person

      1. Und warum hast du uns dann gestern Morgen nicht die Tür geöffnet? Wir haben nach dem Klingeln noch gut zehn Minuten gewartet und sind dann mit knurrenden Mägen wieder nach Hause gefahren…

        Gefällt 1 Person

  4. Das sieht sehr lecker aus. Ich starte ab und zu den Tag auch mit einem Müsli, das ich ganz ähnlich zubereite wie du, allerdings weiche ich die Haferflocken und Orangensaft statt Milch ein, das bekommt mir besser.

    Einen schönen Tag dir und liebe Grüße
    Regina

    Gefällt 1 Person

  5. Da bekommt man schon gleich wieder Appetit!
    Richtig schmackhaft sieht das aus!

    Ich habe es lange Jahre so ähnlich zubereitet,
    immer mit viel Milch und / oder Joghurt. Dann
    musste ich aber den Milchkonsum einschränken.
    Auf die gewohnten Haferflocken wollte ich dennoch
    nicht verzichten. Jetzt koche ich sie mir mit Wasser
    (wie Porridge) und Kakaopulver, gebe einige Gewürze
    dazu. (Ich nenne sie „Lebkuchenmischung“: Salz,
    weißer Pfeffer, Muskatnuss, Gewürznelken, Koriander,
    Kardamom, Piment, Ingwer, Zimt). Dazu, wie bei Dir
    zu sehen, Beeren und Obst (Standard: Apfel und Banane),
    Rosinen, gemahlene Haselnüsse. Es sieht wegen der
    braunen Kakaofärbung gänzlich anders aus, schmeckt
    aber, wenn man das Gewürzverhältnis raus hat, sehr
    gut!

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruß, M.!

    Gefällt 2 Personen

      1. Vielen Dank, Christine!
        Ja, Weihnachten ist geschmacklich schon naheliegend. Deshalb nenne ich es für mich auch Lebkuchenmischung. (… und eigenwillig dazuhin, wie ich eben bin!)
        😉
        Lieben Gruß, M.!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s