Grundrezept: Waffeln & vegane Waffeln

Waffeln gehen doch irgendwie immer, oder? Jetzt wo mein Sohn erwachsen ist, kommt es eher selten vor, dass ich mir die Mühe mache und das Waffeleisen hervorkrame… aber:

Warum eigentlich nicht?

Warum eigentlich immer nur Waffeln backen, wenn die Zwerge klein sind?

Warum eigentlich immer nur für Gäste backen?

Warum nicht auch einmal außerhalb der Reihe, wenn man gerade Lust und Laune dazu hat?

Warum immer nur Kekse in der Vorweihnachtszeit backen?

Warum ist da wirklich eine berechtigte Frage…

Auch wenn jetzt sicherlich viele denken, die hat einen an der Waffel… Stimmt, aber heute möchte ich mein fluffiges Waffel-Rezept präsentieren und vielleicht auch ein wenig mein Gewissen beruhigen, da alleine Schlemmen bekanntlich dick macht: 😉

Grundrezept Waffeln

Zutaten:

6 Eier

120 g weiche Butter, in Stücken

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

250 g Sahne

200 g Mehl

Zubereitung:

1. Die Eier aufschlagen und das Eiweiß und das Eigelb voneinander trennen.
2. Das Eiweiß in die Rührschüssel geben und auf hoher Stufe steif schlagen.
3. In einer zweiten Schüssel Eigelb, Butter, Zucker, Vanillezucker und Sahne miteinander verrühren, bis sich ein gleichmäßiger Teig ergibt.
4. Das Mehl hinzufügen und unterrühren.
5. Den Eischnee zu der Masse geben und mit einem Teigkratzer vorsichtig unterheben und vermischen.
6. Den Teig portionsweise in einem leicht gefetteten Waffeleisen backen.

Bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben, mit Marmelade bestreichen, oder, oder, oder …

Rezept hier: PDF-Waffeln-Grundrezept

Und weil es so schön war, jetzt noch das vegane Waffelrezept meiner Schwester hinterher, die gerade auf dem Gesundheitstrip ist: 😉

Grundrezept vegane Waffeln

Zutaten:

500 g Mehl

125 g Zucker oder Rohrzucker

25 g Rohrzucker für die Farbe

2 El Backpulver

1 Tl Salz

3 EL Öl

500 ml Sojamilch oder Reisdrink mit Vanillegeschmack

100 ml Mineralwasser

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten vermischen, danach Öl, Sojamilch und Mineralwasser zugeben. Zu einem glatten Teig verrühren und portionsweise im gefetteten Waffeleisen abbacken.

Rezept hier: PDF-vegane-Waffeln

Voila, und was backt Ihr in der Vorweihnachtszeit?

Ich bin gespannt und probiere gerne neue Rezepte aus.

Guten Appetit und einen schönen 2. Advent wünscht,

Deine Christine!

translate

 

Advertisements

57 Gedanken zu “Grundrezept: Waffeln & vegane Waffeln

  1. Wir machen oft Waffeln, die lieben wir! Meine Kinder sind zwar groß, aber genießen sie trotzdem 😉

    Bei den vielen Eiern habe ich die Luft eingezogen, liebe Christine Tztz wir MSler sollten ja nicht so viele Eier essen oder besser keine, ABER du hast dich gerettet mit deinem veganem Rezept. Gerade in meinem zweiten Kochbuch habe ich auch so vieles „gemieden“ , damit ich kein so schlechtes Gewissen habe LACH 😉
    Schönen 2. Advent! GLG CAro

    Gefällt 1 Person

  2. Heike

    Liebe Christine,
    Mein Favorit zur Zeit sind die „westfälischen Nusswaffeln“ – gefunden auf Chefkoch.de!
    Waffeln gehen immer und der Aufwand bei der Zubereitung lässt sich noch gerade so stemmen😊

    Einen wunderschönen Adventssonntag wünscht deine Heike🌟😘

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Heike,
      das hört sich doch gut an, obwohl ich ja nicht so für Nuss zu haben bin … aber Waffeln schaffen auch wir noch, ohne gleich danach in einen komatösen Zustand zu fallen…
      Einen schönen 2. Advent wünsche ich Euch 💕💕💕 LG

      Gefällt mir

  3. Zwei BloggerInnen – Ein Gedanke! 😉 Das dachten wir nämlich gestern auch: Warum immer Stollen oder Spekulatius? Also gibt es auch bei uns heute Waffeln zum Kaffee! Vielen Dank für deine Bestärkung – und für das Grundrezept, das wir als Basis verwenden.
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 1 Person

  4. Waffeln haben wir auch ewig nicht mehr gegessen, danke für dein Rezept. Habe in den letzten Tagen auch ziemlich viel gebacken, Weihnachtskekse und Cantuccini, gerade heute hab ich mich mal an Baiser versucht..diese Adventszeit ist einfach ideal dafür.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s