Über

Dieser Blog ist für Betroffene, Angehörige und Interessierte.

Er soll unterhalten, Spaß machen, aufklären, ein wenig Licht ins Dunkel bringen und motivieren aktiv zu werden. 🙂

 

Kurz über mich:

Ich heiße Christine Rupp, Jahrgang 1972, verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn. Meine Diagnose habe ich mit 15 Jahren erhalten und es eigentlich nicht so wirklich registriert, wahrgenommen, oder einfach nur verdrängt. Was will man auch mit 15 Jahren erwarten….

Mittlerweile lebe ich schon 29 Jahre mit meiner MS = Multiple Sklerose. Mal besser, mal schlechter.  Zwischenzeitlich ist viel passiert. Die MS hat sich nach 13 Jahren Ruhe zu Wort gemeldet und mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt.

Eine Basistherapie lehne ich nach wie vor ab. Aus voller Überzeugung, trotz Einschränkungen. Jeder muss seinen Weg finden und das ist meiner. 🙂

Ich hoffe Du begleitest mich ein Stück auf meinem Weg und hast Freude an meiner Herzensangelegenheit, diesem Blog. Alles Liebe,

Deine Christine!

 

P.S.

Falls Du dich noch ein wenig mehr über MS im Allgemeinen informieren möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun:

Amsel, DMSG oder Wiki

 

Wenn Du meinen Blog toll findest, dann kannst Du…

ihm folgen, per Facebook, per Mail, per WordPress, Twitter oder Instagram; oder aber Du gehst mehrmals täglich auf ihn, um nachzusehen, ob ich schon etwas Neues geschrieben habe.

Natürlich erzählst Du jedem, wie toll Du meinen Blog findest, teilst Beiträge und schreibst ganz viel darüber. Oder Du setzt ganz viele links zu meinem Blog.

Mehr musst Du gar nicht tun. 😉

 

Du findest meinen Blog schrecklich, dann…

kannst Du mich meiden, wegklicken, oder gehst nie wieder auf ihn, weil Du gar nicht glauben kannst, dass man so langweilig und überflüssig schreiben kann.

Egal wie Du dich entscheidest, ich wünsche Dir in jedem Fall alles Gute! 🙂

68 Gedanken zu “Über

  1. Nacho

    Liebe Christine,
    Nachos Hundeblog ist wieder bei WordPress.com. Du findest ihn unter theoduglaubstesnicht.blog. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns auch unter der neuen Adresse als Followerin treu bleiben würdest.
    Herzliche Grüße
    Achim und Nacho

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Christine,

    ich werde Dich auf jeden Fall weiter verfolgen. Fibromyalgie und MS sind von den Symptomen ja ähnlich… Was heißt Du lehnst die Basistherapie ab? Was genau beinhaltet diese? Ja, jeder muss seinen Weg finden und meiner heißt – definitiv keine chemischen Medikamente mehr dauerhaft… Da kämpf ich mich lieber mit meinem Schmerzöl (Wala Aconit, der Hammer..!!), Reiki usw. durch..

    Liebe Grüße, Frauke

    Gefällt 1 Person

  3. Ach du liebe,
    jetzt melde ich mich auch nochmal direkt bei Dir.
    Das Thema Vitamine klingt sehr gut und scheint ja auch direkt etwas zu bringen.
    Wie Du schon schreibst, jeder Mensch ist anders.

    Ich freue mich sehr, dass Du Deine Heiterkeit bewahrt hast – auch wenn Du schon mehrmals vom Leben geprüft wurdest.

    Lass es Dir gutgehen und mach es Dir fein,
    Beate

    Gefällt 1 Person

  4. Irgendwie habe ich jetzt Deinen Blog gefunden, vermutlich über andere Blogs. Mich als Nichtbetroffene interessiert das Thema dennoch, schon aufgrund einer Heilpraktiker-Ausbildung, und vor längerer Zeit fand ich mal einen Bericht von einem Martin B., den habe ich gerade auf dieser Seite integriert wiedergefunden

    http://www.ivonne-radtke.de/16.html

    Und diese Erfahrungen, auch was die Ernährung betrifft, kann ich auch in anderer Hinsicht – bei anderen Erkrankungen, bestätigen.

    Liebe Grüße, alles Gute
    Sara

    Gefällt 1 Person

      1. Wenn ich auf die auf meinen Doc gehört hätte ( finde ihn immer noch nett:-)), hätte ich nen Psychopharmaka bekommen, was meinen Zustand wohl total verschlechtert hätte😉
        Aber diese Geschichten gibt es ja oft, leider

        Gefällt 1 Person

    1. Lieber Manni!
      Ja, das ist die Wahrheit, so denke ich. Jeder kann tun und lasssen bzw. lesen was er will und wer mich nicht will, hat mich nicht verdient und soll weiterklicken 😉 . Scherz. Ich denke nicht jeder interessiert sich für mein Thema, mein Leben, was auch völlig normal und okay ist. Deshalb einfach weiterklicken um das passende Etwas finden 🙂
      LG und Danke für diesen Kommentar, also alles richtig gemacht 🙂 LG, Deine Christine!

      Gefällt mir

  5. Hallo Christine,
    über das Sternchen das Du einem meiner Kommentare anfügtest (vielen Dank dafür!) bin neugierig hier auf Deinen Blog gekommen. Ich finde es hier sehr ansprechend und lebensfroh! Und dass Du ihn „Deine Christine“ nennst finde sehr positiv persönlich und zugewandt! Ansonsten werde ich einfach mal neugierig lesen …
    Einen schönen Abend noch und lieben Gruß, Michael

    Gefällt mir

  6. hallo Christine, ich habe mich sehr gefreut, daßdu meinen Beitrag gelesen hast-
    Leider ist mein Frauchen noch nicht so gut mit dem Computer denn sie ist ja auch nicht mehr die Jümgste(75). Zum Glück gehen Sohn Georg und seine Frau mit mir spazieren. Ich wünschw dir eine schöne gute Woche
    Dein Calle und Frauchen

    Gefällt 1 Person

  7. Hi Christine,

    ich habe einen Freund und ehemaligen Arbeitskollegen, der MS hat. Ich kenne ihn seit über 20J. und habe viel über seine Erkrankung gelernt. Du hast geschrieben, dass MS Dich 13J. in Ruhe gelassen hat, hast Du eine Idee warum? Wie Du weißt, hat man bis heute immer noch nicht zu 100% heraus gefunden, wie genau MS funktioniert. Ich selber als Mentaltrainer habe oft mit Menschen zutun, die die verschiedensten Krankheiten hatten. Eines haben alle Krankheitsbilder gemeinsam, desto besser der Lebenswandel in Kombination mit dem seelischen Befinden ist, desto besser funktioniert Heilung oder Linderung.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute

    Michael

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke lieber Michael, ich erkläre es mir so: ich war rundum zufrieden, alles war ok, im Fluss. Erst nachdem die stabile Basis, meine Eltern gestorben sind, hat es mich umgehauen und die MS hat Fahrt aufgenommen. Wir hatten ein sehr, sehr gutes Verhältnis und ich habe heute noch daran zu knacken… Da kann man noch so positiv sein… 😉😊 lieben Gruß zurück, Deine Christine!

      Gefällt mir

  8. Hallo Christine und hallo Philipp,

    ich habe gerade dein Kommentar gelesen, Philipp und bin hoch erfreut über deine Entscheidung, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und es ist schön zu lesen, dass es dir dadurch gut geht. Das ist genau das Thema in meinem Buch „Die Schmetterlingsdompteurin“. Die Erkenntnis, dass wir es selber in der Hand haben. Über diesen Weg schreibe ich auch einen Blog (www.schmettelringsdompteurin.de), gelle Christine? 🙂 Ich stehe noch am Anfang, aber glaube daran, dass ich mich selbst heilen kann und freue mich über jeden, der genauso denkt. Also, ich wünsche euch alles Gute weiter auf eurem Weg.
    Herzliche Grüße
    Eva
    (Die Schmetterlingsdompteurin)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Eva,
      ja, jeder mus seinen Weg gehen und finden…. Ist nicht immer einfach, aber lohnt sich in jedem Fall. Wir haben viele tolle Blogger die MS haben und jeder hat auch einen anderen Weg. Mein Weg sieht z.B. anders als Deiner und wenn Du dir wiederum andere anschaust, z. B. die Fettnapftante, sie hat noch einmal einen anderen Weg. Jeder hat ja auch unterschiedliche Einschränkungen… Ich wünsche allen einen guten Verlauf und den richtigen Weg.
      Herzliche Grüße an Eva und an alle anderen die das hier lesen,
      Deine Christine .-)

      Gefällt mir

  9. Hallo Christine,
    Bin auch Jahrgang 1972, verheiratet und zwei Söhne 4 und 7 Jahre alt. MS (primär progridenter Verlauf) fing bei mir 2003 an und dazu hab ich auch noch Morbus Bechterew. Basistherpie hab ich seit ein paar Jahren alle drei Monate etwas cortison als infussion zur Vorbeugung. Sonst besorge ich mir was aus dem Ausland, da sie da schon viel weiter sind und arbeite viel mit Vitaminen und Mineralien. Z.b. Hochdosiertem D3
    Die deutschen Ärzte hätten mich fast in Rollstuhl gebracht! Da hab ich die Bremse gezogen und alles selbst in die Hand genommen.
    Heut lauf ich wieder ohne Hilfsmittel.
    Viele liebe Grüße
    Philipp

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Philipp,
      das hört sich ja höchst interessant an…. Was hast Du denn aus dem Ausland besorgt? Ja, jeder Verlauf ist anders und ich finde es spannend, was die anderen Mitpatienten so tun.Viele liebe Grüße an Dich,
      Deine Christine
      P.S. Falls Du mir etwas mehr Infos über die Medikamente/Mineralien/Vitamine geben möchtest, dann schreibe mir doch eine Mail über das Kontaktformular. Ich freue mich drauf 🙂

      Gefällt mir

  10. Fettnapftante

    Ich schleiche hier mal rum und hinterlasse einen Kommi. Ich bin 41 ..hab 2 erwachsenen Söhne und MS seit den 80ern. Diagnose vor 10 Jahren. Nehme momentan Tecfidera und liebe den Sport. Grüßle Chrissi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s